HEIMBAHNZIRKUS
Feos Garage

 

 

Heimbahnserie


Reglements, Verhaltenskodex, Ablauf




Im Vordergrund dieser Rennserie steht wie immer der Spaß.
Auch hier soll das Motto wieder heißen: Slotracing for fun.
 

 




Technisches Reglement


Reglement für alle Serienrennen der Heimbahnserie

Rahmenprogramm: Porsche Cup 1:32

Hauptrennen: GT nach Vorbild der IMSA in 1:24

 

1: Die Hinterreifen werden gegen Frankenslot PU Reifen ausgetauscht.

2: Es werden zwei Rennserien gefahren.

3: Der Leitkiel muss von Frankenslot sein

4: Bei Bedarf, werden Motor- und Magnetkraft gemessen. Bei starken Abweichungen muss nachgearbeitet werden.

5: Nur der origial Carrera Digital- Dekoder ist zugelassen.

6: Die Bodenfreiheit darf auf der VA nicht weniger wie 2mm betragen. Die der HA darf 1mm nicht unterschreiten.
Bei bedarf dürfen Achsen tiefer gelegt werden. Dabei zulässige Bodenfreihet beachten.
(Zusatz: Es zählt der originale Unterboden. Sollte ein Spoilerkit am Fahrzeug verbaut sein, wird die Bodenfreiheit vom original Unterboden gemessen.)

7: Ein Rundschleifen der Achsen/ Reifen ist gestattet, solange die zulässige Bodenfreiheit eingehalten werden.

8: Zur Fixierung der Reifen dürfen diesen verklebt werden.

9: Der Heckmagnet muss entfernt werden.

 

10: Mittelmagnet:
Der Mittelmagnet als solches ist dreiteilig ausgeführt !!!
Das mittlere Teil muss entfernt werden und anstellen dessen darf ein Stück Blei bzw. ein Kunststoffplättchen als Platzhalter (Verrutschsicherung) verbaut werden.
Die Aufnahme für den Mittelmagnet muss grundsätzlich so eingebaut sein, dass die Unterseite bündig mit dem Fahrzeugunterboden abschließt.
Neben dem Magnet (2 oder 3 Teile) muss das originale dünne Blech und das originale Kunststoffplättchen verbaut sein (gegen Klappern). Empfohlene Anordung: Magnet ganz unten, dann Blech und abschließend das KU-Plättchen/ der Bleizuschnitt.

11: Verspannungen Karosserie und Chassis dürfen durch bearbeiten der Karoaufnahmen gelöst werden.

12: Kein Wackel ist zugelassen.

13: Sonstige Umbauten sind zu unterlassen. Die Rennserien werden so nah wie möglich am Serienzustand gefahren.

 

14: Anbauteile:   - Der Heckspoiler mus vor und während eines Rennen´s an der dafür vorgesehenen Stelle montiert sein.

 

15: Kleinteile wie Spiegel, Flaps oder Antennen dürfen demontiert werden.

 

Erläuterung Punkt 6 Bodenfreiheit:

 

thumb_5d2ad8359f8a8IMG_20190714_091813_0.jpg

 

Hier werden die Messpunkte gezeigt. Da selbst ein leichtes Planschleifen evtl. zu unstimmigkeiten führen kann.

 

Messpunkt VA 2mm: 

thumb_5d2ad86169ea5IMG_20190714_091941_2.jpg   thumb_5d2ad85f54705IMG_20190714_091917_7.jpg Wie man sieht, neben dem Schwinarm. Da dieser einen Absatz hat, stehen bei einigen Modellen die Vorderräder nach einem Planschleifen in der Luft.

 

Messpunkt HA 1mm:

 

thumb_5d2ad86cd9e96IMG_20190714_092001_6.jpg thumb_5d2ad8716e377IMG_20190714_092039_4.jpg thumb_5d2ad8777fc84IMG_20190714_092056_1.jpg Der Messpunkt an der HA ist mittig.

 

Beachtet, das runterschleifen der Räder ist nur begrenzt möglich. Ab einem gewissen Punkt liegen die Schleifer auf und die Räder hängen in der Luft.

 

 

Wertung:

 

- Es werden 10 Wertungsrennen pro Saison gefahren. Drei Rennen davon sind Streichergebnisse. D.h. die drei schlechtesten Ergebnisse oder Ausfallrennen jedes Fahrers werden gestrichen.

Punkteschlüssel für Rennen

 

Platz: Punkte

01 : 30

02 : 27

03 : 24

04 : 21

05 : 20

06 : 19

07 : 18

08 :17

09 :16

10 :15

11:14

12:13

13:12

14:11

15:10

16:09

17:08

18:07

19:06

20:05

21:04

22:03

23:02

24:01

 

Ab Platz 25, bekommt jeder weitere Fahrer den sogenannten Ehrenpunkt. 25:1; 26:1 usw.

 

 







Heimbahnserie Ablauf/ Verhaltenskodex:

 

Die Heimbahnserie ist eine „lockere“ Vereinigung unter befreundeten Slotracern. Im Vordergrund steht der Spaß. Alle Teilnehmer bestätigen mit ihrer Teilnahme, keine Finanziellen Vorteile aus dieser Rennserie zu ziehen.

Für alle Rennen dieser Serie gilt: keine Startgebühren! Ausgenommen es sollte der Zeitpunkt kommen, wo wir Entscheiden uns auf Strecken in Clubs zu mieten.

Jeder Teilnehmer erklärt sich bereit, auch bei anderen Rennen in MG,HI,H und Umland zu starten.

Jeder Teilnehmer beteiligt sich an den „Kosten“ eines Rennabends mit Materiellen Dingen. Z.B.: Getränke etc. Auf Wunsch einer großen Mehrheit des Zirkus, bringt sich ab sofort jeder seinen Teil selbst mit. Es werden die bisherigen Getränke/ Süßkram bei den folgenden Treffen aufgebraucht.

Die Örtlichen Gegebenheiten werden so verlassen, wie sie vorgefunden worden. Das heißt: Jeder hilft dem Streckeneigentümer bei den Aufräumarbeiten, die durch den Renntag anfallen. So wird gewährleistet, dass das Bestehen dieser Rennserie nachhaltig gesichert ist.

Die Veranstaltungen HBZ Pokal nehmen in der Regel einen kompletten Tag in Anspruch, von 11.00Uhr bis 18 Uhr. Dieses ist jeden Teilnehmer bei Teilnahme klar.

Der Renntag ist in der Regel Sonntags.

Die Rennen finden auf einer Carrera Digitalstrecke statt

Der Rennkalender für HBZ Pokal und HBZ Fun wird durch Feo´s Garage auf der Homepage im Kalender mit dem entsprechenden Logo und über e-mail bekannt gegeben.

Jeder Teilnehmer nennt sein Einsatzfahrzeug für jede Rennserie zum jeweiligen Termin vor Saisonauftakt. Fahrzeuge werden für eine Saison festgeschrieben.

Es werden 2 Rennserien mit jeweils einem Rennen pro Veranstaltung gefahren

  • Rennserien:

    -Porsche Cup 1:32

  • -GT 1:24

  • Punkte: Ein Punkteschlüssel wird später nachgereicht (Falls/ Wenn wir eine Meisterschaft fahren. Dies wird entschieden, wenn klar ist wie viele Fahrer dauerhaft und regelmäßig Teilnehmen und wir Stecken haben die die Teilnehmerzahl schlucken)

  •  

  • Die Rennleitung hat immer recht :)

 

Rennserienleitung:

 

Andre Feopentow

 

 

Die Technische Abnahme wird erst angewendet, wenn die durch ein Mitglied des Heimbahnzirkus bis 5 Minuten nach dem Rennen gefordert wird.
Änderungen und Erweiterungen des Reglements nach den ersten Testrennen vorbehalten.



Änderungen und Erweiterungen des Reglements vorbehalten